SUMMARY
Alfons Rissberger − Strategie Consulting

IT-Strategie

Summary

Führungskräften ist die Bedeutung des IT-Einsatzes für das Generieren von Wettbewerbsvorteilen und letztlich für den wirtschaftlichen Erfolg bewusst. Sie erkennen aber auch, dass es ihnen an den notwendigen Kenntnissen der Zusammenhänge und Trends mangelt, um Entscheidungen treffen und Investitionen verantworten zu können. Das Ergebnis ist eine verbreitete Unsicherheit, ob die in der Organisation vorhandenen informationstechnischen und personellen Strukturen ausrei- chend und zukunftsfähig sind.

Investment in IT-Systeme und ihre Sicherheit ist ein schwieriger Gratgang. Das Beratungsangebot gibt dem Management die Sicherheit, in Fragen der IT-Strategie, der Hard- und Software, der Vernetzung und Kommunikation einschließlich eines angemessenen Sicherheitsniveaus bis hin zur Bewertung und Auswahl der richtigen Schlüsselpersonen und ihren Teams diesen Gratgang erfolgreich zu meistern.

Voraussetzung für die Gestaltung der Informatik ist die Existenz einer klaren strategischen Ausrichtung der Institution, d. h. die eindeutige Definition von Zielen und strategischen Geschäftsfeldern sowie die Identifizierung der individuellen Geschäftsprozesse. Ausgangspunkt IT-strategischer Überlegungen ist die Analyse des Zusammenhangs zwischen der gewählten Unternehmensstrategie und den Konsequenzen für das IT-Konzept.

Daraus lassen sich zunächst die grundsätzlichen Optionen einer IT-Strategie ableiten, wie die Fokussierung auf Standardsoftware, Kooperation, Outsourcing und/oder Eigenentwicklung.

Für eine grundsätzliche Positionierung wird ein Entscheidungsportfolio nach Kosten/Nutzen-Erwägungen erstellt. Damit wird eine objektive Urteilsfindung ermöglicht, ohne durch spezifische Interessenlagen des IT-Managements gehemmt zu werden.

 

Die Beratungstätigkeit zielt darauf ab,

  • das strategische IT-Management noch enger mit der strategischen Unternehmensplanung zu verzahnen.
  • die Rolle der Informatikorganisation vom „Erfüllungsgehilfen“ hin zum strategischen Dienstleister zu entwickeln, dessen Kompetenz zunehmend zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit beiträgt.
  • die IT-Strategie schlüssig und für das Management nachvollziehbar zu dokumentieren und diese angesichts immer kürzer werdender Innovationszyklen fortzuschreiben.
  • neue bzw. veränderte Lösungen und Anwendungsszenarien unter Effizienzgesichtspunkten in die IT-Strategie einzubetten.
Home
Angebote für Führungskräfte



Schritte des Vorge-

hensmodells:

 
Top